Jugendwochenende in Bonn 22.-24. Oktober 2021

Jesus spricht: „Ich bin gekommen, dass sie Leben haben und es überfließend haben sollen.“ (Joh. 10:10)

Nach der letzten Jugendkonferenz im August entstand unter einigen jungen Leuten der Wunsch, sich im Herbst für weiter Gemeinschaft nochmal zu treffen. Die Gemeinde in Bonn hatte alle Interessierten für ein Jugendwochenende nach Bonn eingeladen. Links für die Mitteilungen kann man bei Interesse erbitten bei Info(at)Gemeinde-Bonn.de

Grundkurs Glauben

Für jeden Gläubigen ist es wichtig, grundlegende Prinzipien und Wahrheiten aus der Bibel für unser Christen- und Gemeindeleben zu kennen. Wenn wir ein offenes Herzen haben und bereit sind, uns vom Geist anleiten zu lassen, wird unser Glaubensleben gesegnet sein und wir werden für den Aufbau der Gemeinde des Herrn nützlich sein. Um uns darin gegenseitig zu stärken und zu ermutigen, haben wir in unregelmäßigen Abständen über grundlegende Glaubensthemen Gemeinschaft.

Mehr Informationen hierzu?

Meine Hilfe kommt vom Herrn

Wir sind erschüttert. Nicht nur ein Verwandter oder Nachbar ist betroffen, wir alle sind es. Viele von uns beginnen, darüber nachzudenken und zu erkennen, wie schwach und hinfällig wir sind, nicht so fähig und autark, wie wir dachten. Während die Regierungen verzweifelt versuchen, das neue Virus in den Griff zu bekommen, verfolgen wir zu Hause die Nachrichten und sehen zu, wie der ganze Planet aus den Fugen gerät. Von heute auf morgen hat dieses Virus unser Leben auf den Kopf gestellt. Wir Menschen meinten, bald alle Krankheiten zu beherrschen und über Anfang und Ende des Lebens bestimmen zu können. Wollen wir wirklich Gott weiterhin ignorieren und alle Entscheidungen über die Dinge des Lebens unabhängig von Gott fällen? Der Mensch ist dazu verurteilt, früher oder später an einem Virus zu sterben, das viel mächtiger und grausamer ist als dieses, mit dem wir es heute zu tun haben. Wir sind mit dem Virus der Sünde infiziert. Es trennt uns von Gott, und zwar nicht nur für ein paar Tage, sondern für die Ewigkeit. (mehr...)

Sind wir mit ihm gestorben, werden wir auch mit ihm leben

„Mit ihm“ heißt „mit Jesus Christus“. Zwar müssen wir immer noch sterben, aber Jesus Christus hat durch seinen Tod und durch seine Auferstehung dem Tod die Macht genommen und Leben und Unvergänglichkeit ans Licht gebracht. Alles Gericht trug Jesus und all unsere Sünde, die uns von Gott trennte. Aber die weitere gute Nachricht ist: Auch wir selbst starben mit, unser altes Selbst. „Ich bin mit Christus gekreuzigt!“ Es ist schon geschehen. Darum ist das Wort vom Kreuz für den Glaubenden eine Kraft, die Altes beendet und Raum für die Wirkung des neuen Lebens schafft. Nun brauchen wir den Tod nicht mehr fürchten. Mit Christus sind wir auch mitauferweckt, für ein neues Leben mit ihm jetzt und in Ewigkeit.

Eine ausführlichere Darstellung hierüber findet sich im Beitrag von Gert Rimner.

Bitte die für das Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse eingeben. Der Benutzername wird dann an diese E-Mail-Adresse geschickt.

Go to top